Türchen 14:
Zwei Strickjacken von Gottseidank

munich-mag-header.png

Wo gibt's die schönste Tracht der Stadt? Wir werfen mal das Label Gottseidank in die Runde. Das Gwand sieht hier so gut aus, dass wir es auch gerne fernab von Wiesn & Co. tragen. Perfekt also, dass sich hinter diesem Türchen zwei Strickjacken von Gottseidank verstecken – eine für Frauen in grün und eine für Männer in schwarz.


„Tracht ist stoffgewordene Hingabe und Emotion. Das Entwerfen und Herstellen von Tracht ist ein leidenschaftlicher, von traditionellem und historischem Verständnis geprägter Prozess“

In Zeiten der Globalisierung transportiert Tracht textile Botschaften von Individualität und Identität, dem Einzigartigen und Lokalen, dem Authentischen und Gelebten.

Tracht in der Moderne benötigt ein Verständnis für historische sowie für gegenwärtige Einflüsse und Entwicklungen. Ein bewusstes und authentisches Trachtenverständnis führt nicht nur zum Erhalt weitergegebener Werte und Techniken, sondern auch zu einer substantiellen Weiterentwicklung derselben, die wegweisend und prägend sein kann.

Gottseidank identifiziert sich mit der Historie und Tradition von Tracht und will dieser treu bleiben. Das Credo ist es, ein Trachtengewand herzustellen, das historischen Ansprüchen und gleichzeitig einer heutigen urbanen Gesellschaft gerecht wird. Gottseidank geht es nicht darum das Trachtengewand neu zu erfinden, sondern es im heutigen Kontext authentisch weiterzuentwickeln.

Der Sinn von Tracht bleibt dabei letztlich unergründlich. Jeder Träger und jede Trägerin erfüllt Tracht mit einer eigenen Persönlichkeit. Dieser Persönlichkeit will Gottseidank mit seinen Trachtenschöpfungen Impulse geben.

Als kleines, innovatives Unternehmen agiert Gottseidank seit bereits zehn Jahren auf dem Markt der klassischen Tracht und Mode. Von einer traditionellen Komplettausstattung von Kopf bis Fuß bis hin zum modischen Statement Piece findet ihr hier alles, was das Herz begehrt.

Mit den zwei Strickjacken will Gottseidank warme, modische Begleiter für die kalte Jahreszeit verschenken. Die Strickjacken aus feinster italienischer Merinowolle bei den Damen und reiner Schurwolle bei den Herren werden in Deutschland hergestellt und erfüllen somit höchste Qualitätsstandards. Die weiche Cashmereartige Haptik, Knöpfe aus authentischer und lokaler Knopfherstellung, moderne Passformen, als auch das raffinierte Strickmuster vollenden die Modelle gekonnt. Somit sind die Strickjacken nicht nur praktisch, sondern auch neue Lieblingsstücke und das ideale Geschenk zu Weihnachten. Die Strickjacken Ulla und Xaver gibt es noch in vielen weiteren Farben im Laden in der Schleißheimer Straße 273, als auch im Onlineshop.

Gewinnspiel

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner*innen wurden benachrichtigt.

Weitersagen: