Auf Hummus und Falafel bei Freunden: Servus Habibi

Julia-munichmag.jpg

Julia Wittmann

03. Dezember 2020

Servus-Habibi-Restaurant-Bar-13.jpg
Kreative Falafel- und Hummus-Kreationen im Bahnhofsviertel.

Hard Facts

Schillerstraße 20
80336 München
Montag - Freitag 11:30 - 15:00 Uhr & 17:00 - 20:30 Uhr
Samstag - Sonntag 13:00 - 20:00 Uhr

Was passiert, wenn sich ein Libanese, ein Bayern und ein Israeli treffen? Im Fall von Sami, Felix und Gal ist dabei ein Restaurant entstanden. Die drei Freunde haben schon länger mit dem Gedanken gespielt, gemeinsam ein gastronomisches Projekt anzugehen. Ende Oktober war es dann endlich soweit: das Servus Habibi hat seine Türen im Bahnhofsviertel eröffnet und versorgt euch seitdem mit kreativen Falafel und Hummus-Kreationen.


Sami, Felix und Gal bringen nicht nur verschiedene Kulturen an einen Tisch, sondern auch auf den Teller. Auf der Speisekarte vom Servus Habibi findet ihr eine Symbiose aus israelischer und libanesischer Küche. Kulinarische Gemeinsamkeiten wie Hummus werden hier neu und modern gedacht. Und die kreativen Interpretationen von traditionell orientalischen Geschmäckern können sich sehen bzw. schmecken lassen.

Hummus und Falafel neu gedacht

Zum Hummus könnt ihr euch zwischen Halloumi, Honig-Thymian-Hähnchen oder Fattoush mit Fleisch entscheiden – alles mit regionalen Produkten und orientalischen Gewürzen zubereitet. Falafel dürfen natürlich auch nicht fehlen! Wenn ihr die Allstars Falafel wählt, dann bekommt ihr die ganze Auswahl an bunten Bällchen auf einen Teller. Selbst das klassische Falafel Sandwich ist hier alles andere als gewöhnlich. Frisches, selbstgemachtes, warmes Pita wird im Servus Habibi in einer Schale mit wahlweise Falafel, Hühnchen oder Halloumi serviert. Neben der klassischen Kichererbsen-Version serviert das Servus Habibi auch Karotten und eine Rote Beete Variante.

Begebt euch auf eine kulinarische Mezze-Reise

Wenn ihr mit Freund*innen hier seid, empfehlen wir euch gemeinsam Mezze zu probieren. Die vielen kleinen Vorspeisen bieten euch eine breite Bandbreite an verschiedenen Geschmäckern. Von karamellisiertem Karotten-Hummus mit gepickelten roten Zwiebeln und Salzmandeln, über Labneh mit Oliven bishin zu Baba Ganoush mit Granatapfelkernen könnt ihr euch hier durch die orientalische Küche probieren.

Gin, Beats und Musik

Zum Essen darf das passende Getränk nicht fehlen. Ein Blick auf die Speisekarte verrät, dass im Servus Habibi gerne Gin getrunken wird. Ihr könnt aus 20 verschiedenen Gin Tonics wählen, darüber hinaus gibt's Bier und Wein. Das Motto im Servus Habibi lautet: zwischen Hummus und Falafel gibt's Beats und Musik. Wenn ihr jetzt Hunger bekommen habt und gerne im Servus Habibi vorbeischauen möchtet, dann empfehlen wir euch im Normalfall eine Reservierung zu machen, da der Platz begrenzt ist.


Auch wenn die Gastronomie derzeit geschlossen ist, lohnt sich ein Besuch. Auch während des Lockdowns sind Sami, Felix und Gal für euch da, versorgen euch weiterhin mit Essen und freuen sich über eure Bestellungen. Alle Speisen und Getränke sind To Go erhältlich und wenn ihr im Umkreis von 5 Kilometern wohnt, liefern die Jungs das Essen auch direkt zu euch nach Hause.

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

NEU: MunichMag Weekly Eine Mail. Inspiration für sieben Tage.