Bergtour auf den Pendling mit Schwimmen im Thiersee

Lisa-Gottler-1610472035.JPG

Lisa Göttler

22. Juli 2021

pendling.JPG
© Lisa Göttler
Ein perfekter Sommertag in den Bergen mit wandern und baden in Kufstein.

Hard Facts

Kennt ihr bestimmt: Wenn man an einem richtig heißen Sommertag in den Bergen unterwegs ist, wünscht man sich spätestens ab den Mittagsstunden nichts sehnlicher als eine Abkühlung im See. Entscheidet ihr euch für eine Bergtour auf den Pendling bei Kufstein, könnt ihr genau das anschließend machen – und zwar im wunderschönen Thiersee.


Los geht's: Vom Wanderparkplatz auf den Gipfel

Wir stellen das Auto am Gasthof Schneeberg in Thiersee gegen eine Gebühr von 3 Euro ab und los geht auch schon der Weg hinauf. Bei den möglichen Abzweigungen nehmen wir nicht den Weg rechts hoch zur Kala Alm, sondern folgen den Beschilderungen nach links in Richtung Gipfel. So geht unsere Route nicht den eher "langweiligeren" Fahrweg (der sich aber übrigens im Winter in eine mega Rodelbahn verwandelt!) entlang, sondern wir wandern auf einem kleineren, verwinkelten Steig durch den Wald. Absoluter Pluspunkt im Sommer: Es ist die ganze Zeit über wunderbar schattig.

Gipfelaussicht und Pendlinghaus

Geschafft! Nach einem kleinen, letzten Stück in der Sonne genießen wir jetzt den fantastischen Ausblick. Zu unseren Füßen liegen der Inn und Kufstein und wir blicken auf den Wilden Kaiser. Außerdem vom Gipfel aus zu erspähen: Der Großvenediger. Nur ein paar Meter unterhalb des Gipfels liegt das Pendlinghaus mit einer großen Sonnenterasse. Hier treffen wir auf viele Biker:innen, die den Fahrweg hochgeradelt sind. Wir entscheiden uns (noch) gegen eine Brotzeit und machen uns an den Abstieg.

Über das Heimkehrerkreuz zur Kala Alm

Beim Abstieg lohnt es sich, noch einmal kurz eine Abzweigung vom Weg zu nehmen: Wer der Beschilderung Richtung "Heimkehrerkreuz" folgt, wird nicht nur mit absoluter Stille im Wald belohnt, sondern darf sich – an dem kleinen Aussichtspunkt angekommen - auch über einen ersten Blick auf den Thiersee freuen.

Aber bei aller Vorfreude aufs Schwimmen, siegt trotzdem erstmal der Hunger. Auf unserem Abstiegsweg liegt die Kala Alm, eine schöne Hütte mit großer Terrasse und richtig gutem Essen. Pluspunkt für alle, die mit Kindern unterwegs sind: Hier gibts einen Spielplatz mit Trampolin und jeder Menge Platz zum Toben für die Kleinen.

Ab ins kühle Nass: Das Strandbad Thiersee

Mit Knödel und Spätzle und viel, viel Almdudler im Bauch machen wir uns an den restlichen Abstieg, bis wir wieder auf dem Wanderparkplatz angekommen sind. Jetzt fahren wir nochmal einige Höhenmeter abwärts nach Thiersee. Der Eintritt zum Strandbad mit Liegewiese, Kiosk, Tretboot- und SUP-Verleih sowie einer Rutsche in den See kostet für den ganzen Tag 4 Euro. Und das lohnt sich wirklich, denn der Thiersee hat einfach eine wunderschöne Farbe und ist trotz des guten Wetters nicht überlaufen. Wir verbringen noch ein paar Stunden am See, bevor es zurück nach München geht. Ein perfekter Sommertag in den Bergen geht zu Ende!


Anfahrt & Co: Das müsst ihr wissen

Anfahrt: Mit dem Auto fahrt ihr über die A8 bis zum Autobahnkreuz 101-Dreieck Inntal und folgt dann Schildern auf die A93 Richtung Kufstein/Österreich. Weiter gehts auf der österreichischen A12, wo ihr die Ausfahrt Kufstein Nord/Kufstein Zentrum nehmt. Dann folgt ihr der Rosenheimer Str./B175 über die Thierseestraße, Krückl, Kirchdorf und Mitterland bis Schneeberg.

Schwierigkeit: Leichte Wanderung, die kein hohes Maß an Trittsicherheit/Erfahrung erfordert. Lässt sich daher auch easy mit Kindern machen.

Dauer der Rundtour ingesamt: ca. 3,5 Stunden

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

NEU: MunichMag Weekly Eine Mail. Inspiration für sieben Tage.