Veganes Eis schlemmen: Eisbrunnen

_MG_4747.JPG

Lisa Göttler

05. April 2022

eisbrunnen-1649161957.JPG
© Lisa Göttler
Handgemacht, unfassbar cremig, lecker – und vegan: Wir haben uns durch die Kreationen von Eisbrunnen probiert.

Hard Facts

Schleißheimerstraße 72
80797 München
Samstag 12-17 Uhr

Dass veganer Genuss bei vielen Gerichten überhaupt nichts mit Verzicht zu tun hat, dürfte so langsam wirklich keine Neuheit mehr sein. Bei Eis ist die Auswahl an veganen Sorten allerdings noch häufig recht mau oder beschränkt sich oft auf Sorbet. Nicht so bei der Manufaktur Eisbrunnen: Die versorgt euch mit sehr leckerem, cremigem Eis auf pflanzlicher Basis für Zuhause.


Veganes Eis schlemmen, ganz ohne Kompromisse: Gar nicht so einfach, wenn man nicht nur auf Sorbet zurückgreifen möchte. Damit wollte auch Lucy sich nicht zufrieden geben, weshalb sie die Sache einfach selbst in die Hand genommen und vor rund zwei Jahren Eisbrunnen – The Plant Based Creamery gegründet hat. Die Manufaktur stellt hausgemacht und mit ausgewählten Zutaten veganes Eis her, das ihr bei einem Werksverkauf direkt in der Manufaktur in 480ml-Bechern für Zuhause mitnehmen könnt. Das Eis wird auf Basis von regionalen Lupinen hergestellt, je nach Sorte kommt dann noch Soja oder Hafer und Erbse dazu. Der Clou: Es schmeckt wie herkömmliches, tierisches Milcheis und hängt ihm in Sachen Cremigkeit um nichts nach.

Von Klassikern bis zu ausgefallenen Sorten – es ist für jede:n was dabei

Lucy musste ganz schön tüfteln, denn den perfekten Geschmack und gleichzeitig eine cremige Konsistenz auf Pflanzenbasis herzustellen, ist gar nicht mal so easy. Nachdem wir uns einmal durch das Sortiment probieren durften, können wir sagen: Es ist definitiv gelungen! Die Auswahl an Sorten ist groß und reicht von Eis-Klassikern wie Stracciatella bis hin zu fancy Kreationen wie beispielsweise Earl Grey Blutorange, Bienenstich oder Lavendel-Blaubeere-Mandel. Für letztere beide haben wir uns – zusammen mit Strawberry Cheesecake, Pistazie und mediterraner Haselnuss – entschieden und waren überzeugt: Wäre es eine Blindverkostung gewesen, wir hätten nie im Leben rausgeschmeckt, dass wir kein Milcheis in unseren Bechern haben.

© Eisbrunnen

Vegan, regional und in nachhaltiger Verpackung

Ganz egal, für welche Sorte ihr euch entscheidet: Ihr könnt auf jeden Fall mit bestem Gewissen schnabulieren, denn es wird nicht nur auf tierische Produkte verzichtet, die Zutaten kommen so weit es geht auch von regionalen Lieferant:innen und Hersteller:innen und sind Bio- & Fairtrade-Qualität. Ein weiterer wichtiger Punkt ist ebenso bedacht: Die Boxen, in denen ihr das Eis mit nach Hause nehmt, sind aus Zuckerrohrfasern und dadurch vollständig kompostierbar.

Der Werksverkauf: Verkosten und anschließend mitnehmen

© Eisbrunnen

Aktuell bekommt ihr die Eisbrunnen-Boxen jeden Samstag von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Schleißheimerstraße. Zwar handelt es sich dabei eben nicht um eine Eisdiele, sondern um den Werksverkauf der Becher für Zuhause (die 480ml ergeben übrigens so ca. 6 Eiskugeln), ihr könnt aber vorab immer ein paar Sorten verkosten, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Die Becher sind mit 8,90 Euro bis 9,90 Euro zwar zugegeben nicht ganz günstig, der Preis ist in unseren Augen aber gerechtfertigt, wenn man die Qualität der Zutaten und die Handarbeit bedenkt. Übrigens: Ab Mai wird es eine Pop Up-Eisdiele am Lehnbachplatz geben. Und wer weiß, wenn's gut läuft, bleibt die sogar länger.

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

NEU: MunichMag Weekly Eine Mail. Inspiration für sieben Tage.