"Ja, Mai" Festival der Bayerischen Staatsoper

ja,-mai-festival.jpg
Die Bayerische Staatsoper lädt euch vom 18. bis zum 29. Mai zum neuen "Ja, Mai" Festival ein!

Hard Facts

Mittwoch, 18. Mai 2022 -
Sonntag, 29. Mai 2022
Max-Joseph-Platz 2
80539 München
Anzeige

Opernfans und Interessierte aufgepasst: Die Bayerische Staatsoper startet mit einem neuen Festival in den Frühling – dem "Ja, Mai" Festival vom 18. bis zum 29. Mai an verschiedenen Orten in München. Kerngedanke des neuen Festivals ist die Verbindung von frühem und zeitgenössischem Musiktheater. Im Fokus der ersten Ausgabe stehen menschliche Extremsituationen. Ihr dürft euch also auf ein Programm bestehend aus Opern, Filmen und vielem mehr freuen! Einen Überblick bekommt ihr hier.


Das "Ja, Mai" Festival spürt Verbindungen von zeitgenössischem Musiktheater zu anderen Genres und Kunstformen wie Sprechtheater, bildender Kunst und Tanz nach und geht mit Münchner Kunst- und Kulturinstitutionen Partnerschaften ein. Für die erste Ausgabe kooperiert die Bayerische Staatsoper mit den Münchner Kammerspielen, dem Residenztheater und dem Münchner Volkstheater und verbindet die Klangwelten von Georg Friedrich Haas mit Musik von Claudio Monteverdi.

Ein Blick auf das Festivalprogramm

Das Festival "Ja, Mai" vereint neben den zwei Opern von Georg Friedrich Haas in Verbindung mit Kompositionen von Claudio Monteverdi ein dichtes Programm: zwei Konzerte, eine Lesung und eine Filmreihe mit vier Filmen von Händl Klaus und Georg Friedrich Haas und dessen Musik. Das Festivalprogramm kreist um Themen wie Trauer und Nacht, Liebe und Tod, Beziehungsformen und strukturellen Rassismus. Wir haben für euch ein paar Higlights herausgepickt:

  • „Bluthaus“ Premiere am 21. Mai um 20:00 Uhr im Cuvilliés-Theater

    Bluthaus ist die erste Zusammenarbeit zwischen Komponist Georg Friedrich Haas und Dramatiker Händl Klaus und wird von Claus Guth inszeniert. Es erzählt die Geschichte von Nadja: Mit ihrem Elternhaus versucht sie, auch ihre Vergangenheit abzustoßen. Die Verhandlungen über den Hausverkauf werden übertönt von den Erinnerungen an den Missbrauch durch den Vater.

  • "Thomas" Premiere am 23. Mai um 20:00 Uhr im Utopia

    Die Inszenierung der Oper Thomas liegt in den Händen von Anna-Sophie Mahler. Sie lässt in ihrem Konzept die Komposition von Georg Friedrich Haas dabei auf Claudio Monteverdis Madrigal Lamento d’Arianna treffen.

  • Filme: "Kater" & "März" von Händl Klaus am 27. Mai um 18:00 & 21:00 Uhr im Theatiner Filmtheater

Weitere Programmpunkte und die zusätzlichen Termine für "Bluthaus" und "Thomas" findet ihr hier. Wir wünschen euch tolle Momente beim "Ja, Mai" Festival der Bayerischen Staatsoper!

Wichtiger Hinweis: Bitte informiert euch aufgrund der aktuellen Lage vorab noch einmal direkt bei den Organisator:innen, ob die Veranstaltung stattfindet und wenn ja, welche Hygiene-Regeln bestehen. MunichMag selbst ist kein Veranstalter, wir machen lediglich auf die Events aufmerksam.

Weitersagen:

Diese Events könnten dich auch interessieren

NEU: MunichMag Weekly Eine Mail. Und die Wochenplanung steht.