Fahrradtouren in München

Julia-munichmag.jpg

Julia Wittmann

27. März 2021

herr-bohn-458e_cprbHE-unsplash.jpg
© Photo by Herr Bohn on Unsplash
Holt das Fahrrad aus dem Keller – der Frühling ist da!

Hard Facts

Neben Spazierengehen und in der Sonne sitzen ist die Auswahl der sportlichen Aktivitäten momentan etwas eingeschränkt. Eines geht jedoch immer: Fahrrad fahren. Nach den kalten Monaten können wir uns endlich wieder aufs Radl schwingen. Ihr wisst nicht wohin? Wir haben euch zur Inspiration drei Routen zusammengestellt.


Bevor es losgeht, solltet ihr euer Fahrrad frühlingsfit machen. Helm rauskramen, Rad abstauben, Reifen aufpumpen, Ketten ölen, Lichter und Bremsen prüfen – los gehts! Falls ihr auf eurem Weg durch die Innenstadt fahrt, solltet ihr auch immer eine Maske dabei haben.


© Waldemar Brandt/Unsplash

Route 1: Hirschgarten - Nymphenburger Schloss - Olympiaberg

Dauer: ca. 30 - 45 Minuten
Distanz: 7km

Diese Fahrradroute führt euch von einem Ausflugspunkt zum nächsten. Gestartet wird am Hirschgarten. Ein Blick auf das Hirschgehege bevor es dann wirklich losgeht, darf hier natürlich nicht fehlen. Die Hirschgartenallee entlang Richtung Norden gelangt ihr zum Nymphenburger Schloss. Auch hier ist ein kurzer Stopp, um das Schloss zu bewundern, erlaubt. Weiter Richtung Norden führt euch die Maria-Ward-Straße zum Wintrichring, von wo aus ihr rechts auf die Baldurstraße abbiegen könnt. Die Baldurstraße führt euch am Westfriedhof entlang zum Olympiapark. Sobald ihr im Park seid, könnt ihr euer Ziel auch schon sehen: den Olympiaberg. Ein letztes Mal strampeln, dann habt ihr es geschafft. Die Anstrengung wird mit einem Panoramablick über den Park belohnt.


Route 2: Friedensengel - Burg Grünwald

Dauer: ca. 1 Stunde
Distanz: 14km

Diese Route führt euch entlang der Isar raus aus der Stadt. Als Startpunkt würden wir den Friedensengel vorschlagen, aber natürlich könnt ihr einsteigen, wo es euch am besten passt. Wenn ihr einmal auf dem Radweg rechts der Isar seid, dann geht es nur noch in eine Richtung: nach Süden. Während ihr euch zu Beginn der Fahrt noch mitten in der City befindet, werden die Häuser mit der Zeit immer weniger und ihr endet mitten in der Natur. Ab der Grosshesseloher Brücke sind viele Mountainbiker unterwegs und die Wege werden etwas uneben. Mit der richtigen Ausrüstung ist das jedoch kein Problem. Denkt daran, dass ihr auch wieder nach Hause fahren müsst und spart eure Kräfte ein.


© Luba Schwirtz

Route 3: Perlacher Forst

Dauer: ca. 30 Minuten
Distanz: 8km

Der Perlacher Forst befindet sich unterhalb von Giesing und eignet sich perfekt, um der vollen Stadt zu entfliehen. Grundsätzlich gibt es viele Möglichkeiten den Wald mit dem Rad zu erkunden. Die gut befahrbaren Schotterpisten sind für normale Räder kein Problem. Wenn ihr ein Mountainbike habt, könnt ihr hier auch kleine Bike-Pisten und Trails finden. Das Giesinger Waldhaus ist ein guter Ausgangspunkt, um in den Perlacher Forst zu starten. Als Zwischenziel könnten die unter Naturschutz stehenden Teiche im Wald dienen. Von da aus geht der Rundweg, den ihr beliebig ausweiten könnt, wieder zurück nach Giesing.


Wenn ihr euch lieber selbst eine Route überlegen möchtet, empfehlen wir euch den Onlineroutenplaner der Stadt München. Mit diesem Tool könnt ihr euch ganz einfach den grünsten oder schnellsten Weg durch die Stadt anzeigen lassen.

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

München, was geht? Hol dir unsere Tipps täglich kostenlos aufs Handy.