Klassische oder neu interpretierte Döner bei Hans Kebab

Annika-Wagner-2.JPG

Annika Wagner

18. März 2021

hans-kebab-4.jpg
© Daniel Esswein
Lust auf einen Döner mit Feigen, Mango Chutney und Schafskäse? Oder doch eher eine klassische Variante? Bei Hans Kebab in der Leopoldstraße müsst ihr euch nicht entscheiden, dort bekommt ihr beides.

Hard Facts

Leopoldstraße 182
80804 München
Dienstag bis Samstag 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Was passiert, wenn ein Kochbuchautor mit Auszeichnung einen Döner Laden eröffnet? Die Antwort darauf ist Hans Kebab. Hinter dem Restaurant in der Leopoldstraße steht Cihan Anadologlu – Bartender, Gastronom, Koch und seit März 2021 auch Inhaber von Hans Kebab.


© Daniel Esswein

Authentizität, Qualität und Handwerk – diese drei Begriffe waren Cihan bei der Konzeption von Hans Kebab sehr wichtig. Er verbindet seine türkischen Wurzeln mit seiner deutschen Heimat und bietet traditionelle Döner sowie moderne Neuinterpretationen an. Alle angebotenen Döner kommen ohne Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe oder Bindemittel aus, weshalb sie sich auch Original Döner Kebab nennen dürfen. Das Brot für den Kebab wird mit Kümmel und Sesam gebacken und das Fleisch von einem türkischen Metzger gesteckt. Die Gewürze stammen aus der Türkei.

© Daniel Esswein

Original-Döner 1972 meets japanische Neuinterpretation

Vor Ort habt ihr die Wahl zwischen einem klassischen Döner mit Kalbsfleisch, Salat, Kirschtomaten, roten Zwiebeln und hauseigener Hans Kebab-Soße, dem Original-Döner 1972 sowie einigen Low Carb-Varianten auf dem Teller. Auch Vegetarier:innen kommen dank dem Spicy Veggie Döner Kebab nicht zu kurz.

© Daniel Esswein

Wegen Cihans Affinität zu Japan findet sich auch eine japanische Neuinterpretation auf der Döner-Karte: der Premium Döner Kebab mit japanischem Kagoshima Wagyu Short Rib und Trüffelvinaigrette. Er soll eine Hommage an das Land und das Wagyu Rind aus der Region Kagoshima sein.

Wem ein Döner nicht genug ist, der kann aus verschiedenen Beilagen wählen. Freut euch beispielsweise auf "Crazy Potatoes“ – das sind deutsche Kartoffeln, die mit türkischem Rinderschinken „Pastirma“ oder türkischem Käse im Ofen überbacken werden.

© Daniel Esswein

Und bei allen, die Döner regelmäßig auf ihrem Speiseplan haben, sorgt der "Döner des Monats" für Abwechslung. Einzige Voraussetzung: Ihr müsst ein bisschen mutig sein, denn hier probiert sich Cihan gerne mal aus. Liest sich dann so: Döner mit Feigen, Mango Chutney und Schafskäse oder mit Pfirsich, Granatapfel und Tulumkäse. Eigentlich ganz verlockend, oder? Dann holt doch bei Hans Kebab mal etwas Abwechlsung in euren Döner-Alltag.

© Daniel Esswein

Nach Corona-Zeiten soll aus dem Hans Kebab dann übrigens auch ein Premium-Imbiss mit Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich werden. Das Take-Away-Angebot wird es weiterhin geben.

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

München, was geht? Hol dir unsere Tipps täglich kostenlos aufs Handy.