Import Export Open 2021

Julia-munichmag.jpg

Julia Wittmann

29. April 2021

Import-Export-2021.jpg
© Regina Bruckschlögl
Das Import Export Open ist ab dem 5. Mai 2021 mit einem umfangreichen Programm zurück.

Hard Facts

Schwere Reiter Str. 2h
80636 München

Endlich tut sich wieder was im Kreativquartier. Das Import Export Open geht in die vierte Runde – komme was wolle. Der Kunstzentrat e.V. ist optimistisch und hat das Festivalprogramm bis Oktober durchgeplant. Ab dem 5. Mai könnt ihr euch auf ein umfangreiches Programm mit Konzerten, Filmscreenings, Lesungen, Podiumsdiskussionen und Events zum Mitmachen freuen. Falls das Wetter nicht mitspielt oder die Corona-Regeln es nicht erlauben: die Veranstaltungen finden trotzdem statt, dann halt per Livestream.


Fünf Monate lang, jeden Mittwoch bis Samstag, bietet das Open Air im Innenhof des Import Export ein diverses Veranstaltungsprogramm. Kollektive wie We Won’t Shut Up!, Behind The Green Door, Klimacamp München und andere Veranstalter:innen aus München kokuratieren das diesjährige Import Export Open. Katharina Walpoth, Projektleiterin für Kultur, meint dazu:

Wir wollten ein Programm schaffen, das Diversität ausstrahlt. Alle Milieus und Generationen sollen sich darin wiederfinden und zur kulturellen Beteiligung animiert werden.

Jeder Monat steht dabei unter einem anderen Schwerpunkt. Der Mai etwa legt den Fokus auf „Frauen in der Musik”. Im Juni könnt ihr euch über atmosphärische Klänge von anatolischem, arabischem und mediterranem Surf bis Folkrock freuen, wenn das Festival ganz im Zeichen der türkischen Diaspora steht. Was die restlichen Monate alles für euch bereit halten, erfahrt ihr erst in den nächsten Wochen. Sicher ist, dass es ein breit gefächertes Programm für alle Altersklassen geben wird.

Neben lokalen Künstler:innen aus München und Umgebung sind auch wieder mehr internationale Gäste vertreten. Das Programm spannt den Bogen von Weltmusik über experimentellen Pop bis hin zu neuem Jazz – es ist wieder für jede:n etwas dabei.

© Import Export

Wir hoffen, es ist nicht mehr lange hin, bis wir wieder zusammen mit Freund:innen im Biergarten des Import Export Open sitzen, der Musik lauschen und den lauen Sommerabend genießen können. Zu Beginn des Programms können wir jedoch davon ausgehen, dass die Veranstaltungen erstmal digital stattfinden werden. Dafür hat der Kunstzentrat e.V. eigens ein Studio samt Bühnenbild eingerichtet. Damit euch auch im Lockdown nicht langweilig wird.


Alle weiteren Infos zum Import Export Open 2021 findet ihr hier.

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

München, was geht? Hol dir unsere Tipps täglich kostenlos aufs Handy.