Umweltbewusst genießen im Poppi Farmer Café

_MG_4747.JPG

Lisa Göttler

17. Dezember 2021

Kuche-Kopie.jpg
© Poppi Farmer Café
Nachhaltig, stilvoll und richtig, richtig lecker: Willkommen im Poppi Farmer Café in Obergiesing.

Hard Facts

St.-Bonifatius-Straße 1
81541 München
Mittwoch - Freitag 9 bis 16 Uhr
Samstag - Sonntag 10 bis 17 Uhr

Seit einiger Zeit gibt's am Nockherberg einen neuen Spot für guten Kaffee und ebenso gutes Frühstück: Das Poppi Farmer Café. Mit ihrem Laden wollen die beiden Geschwister Lisa und Jonas ein Stück vom unbeschwerten, australischen Lifestyle zu uns holen – und das tut vor allem jetzt im Winter ziemlich gut.


Umweltbewusstsein meets stillvolle Einrichtung

Warm, entspannt, unbeschwert: Australiens Lebensgefühl kennt Jonas nur zu gut, denn – wenn er nicht gerade mit seiner Schwester ein Café eröffnet – hat er dort auch seinen Lebensmittelpunkt. Dass das Poppi Farmer Café trotz der reduzierten, modernen Einrichtung warm, hell und total einladend wirkt, ist den beiden absolut gelungen.

© Poppi Farmer Café

Aber das Café kann mehr als nur gut aussehen: Die Besucher:innen sollen eine gute Zeit haben, ohne das auf Kosten der Umwelt auszutragen. Nachhaltigkeit ist hier also nicht bloß ein leeres Stichwort, sondern wird als Kreislauf mit verschiedenen Elementen gelebt – lieben wir! Das Café ist zum Beispiel klimaneutral: Alle CO2-Emissionen, die nicht vermieden werden können, werden durch die Neupflanzung von Bäumen ausgeglichen.

© Lisa Göttler

Auch Regionalität spielt hier natürlich mit rein. Auf der ersten Seite der Speisekarte erfahrt ihr deswegen auch, woher genau die einzelnen Produkte vom Mehl über Eier, Käse und Milch bis hin zum saisonalen Gemüse kommen und was die jeweiligen Produzent:innen so besonders macht.

Die Speisekarte: Übersichtlich, gesund, köstlich

© Lisa Göttler

Wir haben Hunger und bestellen einmal "Avo on Toast" mit Avocado, fermentierten Rote Beete und pochiertem Bio-Ei sowie das "Toasted Brekky Croissant", ebenfalls mit pochiertem Bio-Ei und Avocado sowie Haloumi, Relish und Rucola. Die Avocados haben auf der Speisekarte übrigens den Zusatz "klimaneutral", die Emissionen hierfür werden vom Café ausgeglichen. So lassen sich kleine Ausnahmen in puncto Regionalität und Saisonalität wie Schokolade oder eben Avocados trotzdem so umweltbewusst wie möglich genießen.

Weiterer Bonus: Das Frühstück gibt's den ganzen Tag über. Wer es lieber süß statt salzig mag, wird mit Banana Bread, Granola oder wechselndem hausgemachtem Kuchen happy. Dazu gibt's einen frisch gepressten Saft mit Rote Beete und Ingwer sowie einen Flat White mit Hafermilch.

© Lisa Göttler

Die Portionen sind zwar für die Preise nicht allzu groß, dafür schmeckt man aber auch echt die Qualität der Lebensmittel raus und kann ohne schlechtem Gewissen der Umwelt oder Tieren gegenüber schlemmen. Übrigens: Wenn ihr morgens mal nicht nur Vitamine oder Koffein braucht, dann solltet ihr euch zusätzlich noch einen Mimosa bestellen – für die extra Portion Stimmungs-Boost.

Lecker, qualitativ hochwertig und in schöner Atmosphäre: Für uns war dieses Frühstück ein perfekter Start in den Sonntag, den wir euch nur ebenso ans Herz legen können!

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

NEU: MunichMag Weekly Eine Mail. Inspiration für sieben Tage.