Reservieren ohne telefonieren: 10 Restaurant-Tipps

Annika-Wagner-2.JPG

Annika Wagner

24. August 2021

madam-anna-ekke2.jpg
© Anouschka Hoffmann

Reservieren nervt, ist in München aber in vielen Restaurants fast notwendig. Wer beim Gedanken an Telefonieren aber jedes Mal wieder kalte Füße oder schwitzige Hände bekommt (we feel you), für den haben wir hier eine stabile Liste an Restaurants, in denen ihr ganz bequem online reservieren könnt.


München72

Holzstraße 16
80469 München
Dienstag bis Freitag 17:00 bis 00:00 Uhr
Samstag 10:00 Uhr bis 00:00 Uhr
Sonntag 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Im München72 geht's recht sportlich zu – zumindest was die Namen einzelner Frühstücksgerichte betrifft. Je nach derzeitigem Fitnessgrad könnt ihr zwischen Turner-, Läufer- oder Gewichtheber-Frühstück wählen. Aber keine Sorge: es ist immer reichlich. Und so verhält es sich auch beim Rest der Speisekarte, auf der ihr unter anderem Schnitzel, verschiedene Bauernbrote, Pommes, Burger und Käsespätzle findet. Besonders gut: In den kälteren Monaten könnt ihr im München72 auch Fleisch- oder Käse-Fondue essen. Die Vorbestellung erfolgt ebenso über das Online-Reservierungs-Tool. Yey!

Alpenhof

Alpenplatz 1
81541 München

Definitiv einer unserer liebsten Italiener – die Osteria Alpenhof in Obergiesing. Neben der groß angelegten Pasta- und Pizza-Karte, empfehlen wir euch immer auch noch einen Blick auf die Monatskarte. Auf dieser findet ihr vorwiegend saisonale Gerichte für alle Geschmäcker. Zuletzt noch ein Tipp an alle, die sich schwer entscheiden können und gerne teilen: Im Alpenhof kann man nach der sogenannten Goldenen Zange fragen. Ihr bestellt nach Lust und Laune, platziert alles in der Mitte des Tisches und das große Teilen mit Freund:innen oder der Familie kann losgehen.

Madam Anna Ekke

madam-anna-ekke2.jpg
© Anouschka Hoffmann
Kolosseumstraße 6
80469 München
Dienstag-Freitag 8:30 - 22:00 Uhr
Samstag 9:00 - 22:00 Uhr
Sonntag 9:00 - 17:00 Uhr

Im Glockenbachviertel hat sich eine Tagesbar breitgemacht: Die Madam Anna Ecke begrüßt euch dort mit einem TukTuk als Service-Station, einem großzügigen Außenbereich und hausgemachten Speisen von Tapas aller Art, über Shakshuka bis zu veganen Pancakes. Am Wochendende könnt ihr dort mehr als ausgiebig brunchen und Schaumwein gibt es natürlich auch zur Genüge.

Nage & Sauge

Mariannenstraße 2
80538 München
Dienstag bis Samstag 17:15 - 00:00 Uhr

In dem kleinen Restaurant im Lehel hat Salat nichts mit schnödem Grünzeug zu tun. Deshalb kommt man ins Nage und Sauge am besten sehr hungrig, denn die Portionen sind nicht nur üppig, sie machen auch sehr lange satt. Und ja, Salat kann das! In der Küche wird mit Halloumi, Kartoffelrösti, Kichererbsen, Fleisch aller Art und unendlich vielen weiteren tollen Zutaten so lange gezaubert, bis auch wirklich der größte Salatfeind keine Einwände mehr haben kann. Vor Corona konnte man hier gar nicht reservieren, jetzt klappt das sogar online. Nur Bargeld müsst ihr einpacken, denn Kartenzahlung funktioniert leider immer noch nicht.

Cooperativa

cooperativa.jpg
© Facebook Cooperativa
Jahnstraße 35
80469 München
Täglich 17:00 Uhr bis 01:00 Uhr

Noch so ein Restaurant in dem man vor Corona überhaupt nicht reservieren konnte – die Cooperativa in der Jahnstraße. Neben einem richtig großen Schanigarten haben sie sich auch noch ein Online-Reservierungs-Tool zugelegt. Vom Nützlichem nun aber zum Genüsslichem: In der Cooperativa gibt es üppige Salatteller unterteilt in Rustico Carne, Rustico Mare und Rustico Vegetariano. Wer nie und nimmer Salat zu sich nehmen möchte, für den stehen Pasta und Frittata auf der Speisekarte.

La Kaz

Ligsalzstraße 38
80339 München

So bunt durchgewürfelt wie das Stuhlsortiment im La Kaz, ist auch die Speisekarte. Von einer großen Auswahl an Salaten, über Pasta, Suppen, Schnitzel bis hin zu Knödel bleibt hier kein Wunsch offen. Aber so findet sich hier jede:r etwas. Sehr schön ist im Sommer auch der Außenbereich, von dem man das Treiben zwischen Kazmairstraße und Ligsalzstraße wunderbar beobachten kann.

bnb – Banh Mi & Beer

Banh Mi
© Haasenmahl
Parkstraße 30
80339 München
So-Do 12:00 – 00:00 Uhr
Fr-Sa 12:00 – 01:00 Uhr

Der Mix macht dieses kleine Restaurant im Westend besonders: Auf der Karte finden sich gute Biere und feine Cocktails gepaart mit frischen vietnamesischen Speisen. Neben Banh Mi, einem vietnamesischen Baguette mit würzigem Fleisch oder Tofu, eingelegten Karotten und Rettich, Gurken und Koriander, gibt es Summer Rolls, Reis und Nudel Bowls sowie Cheesecake Flan als Nachspeise.

Polka Bar & Restaurant

polka.jpg
© Polka Facebook
Pariser Straße 38
81667 München
Dienstag bis Donnerstag 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Freitag & Samstag 18:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Regionale, saisonale und vor allem überraschende Kombinationen, die jeden Monat neu erdacht werden – das findet man auf der Speisekarte der Polka Bar in Haidhausen. Für einen Besuch müsst ihr ein klein wenig tiefer in die Tasche greifen. Das lohnt sich aber immer, denn Essen und Service sind hier richtig gut. Um euch ein Beispiel zu geben: Mascarponen-Zitronen-Ravioli mit Weißwein, Mangold, Blaubeere und Pecoriona. Klingt doch nach einem ganz besonderen Twist, den man nicht überall findet.

Bodega Dali

bodega-dali.jpg
© Bodega Dali
Tengstraße 6
80798 München
Montag bis Samstag 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr
Sonntag geschlossen

Ein Hauch von Spanien weht durch Schwabing, wenn man die Stufen runter zur Bodega Dali nimmt. Ein Tapas-Restaurant, wie wir es uns vorstellen, alles schön rustikal hier. Besonders heimelig sitzt ihr an einem der kleineren Tische in den dunkleren Ecken. Aber auch als größere Gruppe seid ihr im Bodega Dali richtig, immerhin lässt sich nichts besser teilen als Tapas. Bestellt also dir Karte rauf und runter und immer wieder nach und vergesst das Cerveza und den Vino nicht, und schon fühlt es sich bisserl nach España an. Seit Corona ist auch das Bodega mit einem großen Schani gesegnet, fürs richtige Flair würden wir aber immer im Restaurant essen.

Spezlwirtschaft

Spezlwirtschaft
© Annette Sandner
Implerstraße 47
oder Pariser Str. 34
81371/81667 München

Hip Hop und bayerisches Essen, das erwartet euch bei einem Besuch in einer der Spezlwirtschaften in Haidhausen oder Sendling. Trotz „gestandener Wirtschaft“ hält die Speisekarte die ein oder andere Überraschung bereit: Kohlrabischnitzel für Vegetarier:innen und Veganer:innen zum Beispiel. Die klassischen Fleischpflanzerl oder das gebackene Roastbeef machen wiederum alle Fans traditonell bayerischer Küche glücklich. Dazu frisch gezapftes Bier (Franziskaner oder Löwenbräu) und die Grundlage für einen guten Abend ist gelegt.

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

NEU: MunichMag Weekly Eine Mail. Inspiration für sieben Tage.