Schlittenfahren in München

Annika-Wagner-2.JPG

Annika Wagner

19. Januar 2022

schlittenfahren.jpg
© Anouschka Hoffmann
Zum Schlittenfahren muss man als Münchner:in nicht unbedingt den Weg in die Alpen antreten – ein paar wunderbare Strecken befinden sich quasi direkt vor der Haustüre.

Hard Facts

Sobald der Schnee in der Stadt liegenbleibt, wird der Schlitten aus dem Keller geholt und wieder fahrtüchtig gemacht. Denn zum Schlittenfahren muss man als Münchner:in nicht unbedingt den Weg in die Berge antreten. Wir verraten euch, wo ihr in München geeignete Hügel findet.


Sehr zentral und damit auch beliebt zum Schlittenfahren in München sind die Klassiker wie Monopteros im Englischen Garten oder der Olmypiaberg mit seinen diversen Abfahrtsmöglichkeiten. Wer gerne etwas weniger Trubel hat, der sollte die Hügel außerhalb vom Zentrum ansteuern. Wir empfehlen euch beispielsweise den Teufelsberg in der Aubinger Lohe, die Eierwiese in Grünwald und die kleinen und großen Pisten im Westpark.

Damit ihr euch generell einen Überblick verschaffen könnt, wo Schlittenfahren in München möglich ist, werft doch mal einen Blick auf die Rodelpisten-Karte von Locafox. Hier findet ihr alle geeigneten Berge und Hügelchen im Großraum München, die sich zum Rodeln eignen. Also, auffe aufn Berg mit euch, immer schön Abstand halten und viel Spaß bei der Abfahrt.

© Locafox

Rodeln im Münchner Umland

Ihr wollt doch ein bisschen mehr als 30 Meter Abfahrt? Dann stöbert doch mal in unserem Artikel zu Rodeln im Münchner Umland. Dort haben wir für euch Rodelstrecken im Münchner Umland zusammengestellt, die mit oder ohne eigenem Rodel möglich sind und verschiedene Schwierigkeitsgrade aufweisen. Möge die Gaudi mit euch sein!

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

NEU: MunichMag Weekly Eine Mail. Inspiration für sieben Tage.