Super Bowl Lockdown Edition

Julia-munichmag.jpg

Julia Wittmann

04. Februar 2021

Couch
© Photo by Phillip Goldsberry on Unsplash
Unsere Tipps für eine richtig amerikanische Super Bowl Nacht in den eigenen vier Wänden.

Hard Facts

Trotz Corona findet auch dieses Jahr das Finale der US-amerikanischen American-Football-Profiliga National Football League (NFL) statt: der Super Bowl! In der Nacht von Sonntag auf Montag werden die Tampa Bay Buccaneers (Go Tom Brady!) gegen die Kansas City Chiefs antreten. Das sportliche Spektakel könnt ihr ab 0:30 Uhr über verschiedene Streaming-Anbieter verfolgen. Damit zuhause auch die richtige Stimmung aufkommt, haben wir euch einige Tipps für das ultimative Amerika-Feeling zusammengestellt.


© Ruff's Burger

1. Das richtige Essen

Für einen langen Abend voller schwitzender Muskelpakete braucht ihr ganz viel (fettiges) amerikanisches Essen! Da darf der klassische Burger natürlich nicht fehlen. Hier bietet München bekanntlich eine große Auswahl wirklich sehr guter Burgern an – auch zum Mitnehmen. Besonders ans Herz legen möchten wir euch die Burger von Fresh Kitchen und Ruff's Burgers, die ihr euch auch im Lockdown nach Hause liefern lassen könnt.

Wenn ihr lieber Lust auf klassische Mac & Cheese, Chicken Wings oder Onion Rings habt, dann solltet ihr die Speisekarte des Hard Rock Cafés in der Altstadt näher betrachten. Hier findet ihr neben einer großen Auswahl an (auch veggie und veganen) Burgern, weitere klassische amerikanische Leckereien.

Und falls euch eher der Sinn nach TexMex steht, könnt ihr euch bei Mercado de Mexico in Neuhausen mit Tortillas, Tacos und Salsas eindecken. Bestellt werden kann per Telefon oder E-Mail, eure Einkäufe könnt ihr dann vor Ort abholen.

2. Die richtigen Getränke

Es ist gar nicht so leicht, die großen Biermarken aus den USA in den Münchner Bierläden zu finden. Klar, online bestellen geht immer, aber wir unterstützen lieber unsere Locals. Der alteingesessene Pachmayr in der Maxvorstadt führt tatsächlich eine der bekannten Marken aus den USA: Budweiser. Es ist wahrscheinlich auch nicht so schlimm, wenn ihr auf Coors, Miller & Co. verzichten müsst, schließlich gibt es einiges an amerikanischen Craft Bieren zu entdecken. Biervana in der Hohenzollernstraße hat beispielsweise Marken wie Stone Brewing oder North Coast im Sortiment. In der Bierothek bekommt ihr u.a. Sierra Nevada, was wir euch als Bierfeinschmecker*innen nur empfehlen können.

3. Die richtigen Snacks

Bei den Snacks könnt ihr nichts falsch machen, solange es schön ungesund ist. Nachos mit Käsesoße, Popcorn und Marshmallows sind die Klassiker unter den Super Bowl Snacks. Wenn ihr euch mit besonders authentischen Süßigkeiten eindecken möchtet, dann solltet ihr den Münchner Candy Shop auschecken. Hier findet ihr Hershey's Schokolade, Doritos und Nerds. Zähneputzen nicht vergessen!


Für die Faulen unter euch

Falls ihr es lieber bequem und unkompliziert möchtet, dann ist die Super Bowl RaKiste der Goldenen Rakete das richtige für euch. Hier bekommt ihr alles, was ihr für eine Nacht mit Brady und Mahomes braucht. Zum Snacken gibt es Edamame und Tortilla Chips mit Creamy Cheese und Guacamole, als Hauptgang könnt ihr euch auf Baby Back BBQ-Ribs mit Teriyaki, Crispy-Bio-Chicken, Caesar Salad mit Parmesan und Mac and Cheese freuen, und für die Half-Time Show mit The Weeknd ist karamellisiertes Popcorn eingepackt. Da der Super Bowl bekanntlich länger dauert, findet ihr auch noch Chili con Carne fürs letzte Viertel. Hungrig seid ihr danach sicher nicht mehr. Für Getränke ist mit 6 Flaschen 0,33l Helles von Augustiner auch gesorgt. Das Ganze hat auch seinen Preis: die Box kostet stolze 110 Euro, sollte aber auch für 2-3 Personen reichen. Die Goldene Rakete hat übrigens auch vegane und vegetarische Kisten im Sortiment, die allerdings nicht auf das Super Bowl-Motto gemünzt sind. Hungrig bleiben muss in dieser Nacht aber niemand.


Wir hoffen ihr kommt mit unseren Tipps gut durch die Nacht!

Weitersagen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

München, was geht? Hol dir unsere Tipps täglich kostenlos aufs Handy.